Das Ensemble Klangbilder spielt Melodien aus dem Jesidischen, Kurdischen und Deutschen Kulturraum, drei der Musiker kommen aus dem Irak. Die Instrumentalisten mit Saz, Akkordeon, Keyboard, Kontrabass und Percussion erkunden ein Miteinander und loten den Raum bei Konzerten an verschiedenen Orten aus.


Als wir uns als Musiker zum ersten Mal trafen, konnten wir uns nur durch die Musik und das Herz verstehen. Beim Musizieren haben wir Musiker mehr von einander verstanden und erfahren, als wir mit Worten uns erzählen vermochten. Wir haben uns uneingeschränkt als Menschen wahrgenommen. Wenn zwei sich nicht verständigen können, entsteht etwas Drittes. Das Dritte setzt sich aus Bildern zusammen, die umfangreiche Auskunft über das Mögliche im Miteinander geben. Diese Botschaft tragen wir in unseren Konzerten weiter und ermöglichen so einen Raum für gemeinsames Erleben. Wir haben uns die Stadt angeschaut mit dem Ziel in der städtischen Gesellschaft anzukommen und Menschen kennen zulernen. Wir erschlossen uns durch das gemeinsame Musizieren die Stadt, positionierten uns in den Räumen und machten diese zu eigenen Orten für eine neue Erzählung. In gemeinsamen Erfahrungen spiegeln sich die eigenen Fähigkeiten und Gestaltungsmöglichkeiten in der Gesellschaft. Selbstbefähigung entsteht.


Wir haben neue Klänge, Melodien, Harmonien und Rhythmen von einander gelernt und entwickelt und damit entfernte Orte entdeckt. Diese Musikstücke, deren Elemente einer religiösen Praxis entstammen, sammeln wir und tragen diese an die nächste Generation weiter. Dafür wurden Saz (Langhalsgitarren) und weitere Instrumente an interessierte Menschen verteilt, damit diese Musik weiter gespielt und geübt wird. Ziel ist es, aktiv das Leben zu gestalten und die eigenen Entscheidungen zu treffen.

Seit Herbst 2015 wurde in der Erstaufnahmeeinrichtung Schnackenburgallee (Hamburg Bahrenfeld) auf Initiative von Mitgliedern des Schubertchores Hamburg gemeinsam gesungen. Im Zuge dessen hat sich 2016 das „Ensemble Klangbilder“ formiert. Die Initiative ist mit dem Ziel gestartet, Musiker konkret und praktisch zu unterstützen. Dabei ging es um das musikalische Erbe und die Erinnerung in der Musik zu bewahren und weiter zu tragen. Musik, Texte und Melodien werden gesammelt und aufgeschrieben.

Kontakt

klangbilder@icloud.com

 

 

Datenschutzrichtlinie

Privacy Policy

Advertisements